30.05.2024

Der vierte Sieg im vierten Spiel

Fürth/Krumbach. Eine so nicht erwartete 29:43-Niederlage mussten die A-Jugendhandballer der HSG Fürth/Krumbach in der Bezirksoberliga-Gruppe 1 gegen HSG Weiterstand/Braunshardt/Worfelden hinnehmen. Eine schwache Abwehrleistung inklusive neun Zwei-Minuten-Strafen sowie zu wenig Durchschlagskraft im Angriff spielten den Gästen in die Karten. Nach ausgeglichenem Auftakt gerieten die Gastgeber kurz vor der Pause mit fünf Toren ins Hintertreffen. Trotz einer guten Phase nach Wiederbeginn konnten sie den Rückstand nicht aufholen.
HSG: Otte, Steinmann, Schmitt (7), Jünger (8/2), Vögeler, Jäckel (3), Herdner (3), Arnold (1), Schütz (2), Hüttig (1), Weise (1), Volk (1), Heckmann (2), Dingeldein.

Mit 22:25 unterlag die männliche D-Jugend im Heimspiel gegen den TV Büttelborn. Bis Mitte der ersten Halbzeit lagen beide Teams gleichauf, wobei die HSG meist ein Tor vorlegte, die Führung aber nicht ausbauen konnte. Dann nutzten die Gäste mehrere Fehlversuche der HSG und gingen mit drei Toren in Führung. Diese gab Büttelborn nicht mehr aus der Hand.
HSG: Arnold, Bitsch, Demir (4), Fendel, Jakob (5), Spalt (2), Egger (3), Mahl (8), Albrecht, Jünger, Trumpfheller.

Eine Woche zuvor gab es für die D-Jugend eine 15:31-Niederlage bei der TG Eberstadt. Die Tore erzielten Moritz Egger (6), Phil Jakob (5), Hansi Mahl (3) und Yasar Demir (1). Die D-Jugend ist nun Siebter in der Bezirksoberliga.

Der erste Saisonsieg gelang der männlichen E-Jugend der HSG gegen die HSG Langen II. In Heppenheim mussten die Jungs der Trainer Pascal Sattler und Paul Jünger aber wieder eine deutliche Niederlage einstecken.
HSG: Bonzer, Borgenheimer, Güldenstein, Dogan, Lannert, Helmling, Gruber, Winkler.

Die weibliche A-Jugend hat sich durch einen 30:18-Sieg beim TV Trebur an die Spitze der Bezirksoberliga gesetzt. Das Team von Trainer Martin Guthier hatte zwar Startprobleme mit technischen Fehlern und vergebenen Möglichkeiten, fand dann aber zu ihrem Spiel und ging mit einer 16:13-Führung in die Kabine. Nach Wiederbeginn überzeugte die HSG mit konzentrierter und aggressiver Abwehrarbeit, sodass Trebur nur fünf Treffer gelangen. So stand am Ende ein auch in dieser Höhe deutlicher Erfolg zu Buche. „Darauf kann man aufbauen“, merkte Guthier schon mit Blick auf die nächste Partie an, denn am kommenden Sonntag ist der Zweitplatzierte von der JSG Siedelsbrunn/Wald-Michelbach zum Spitzenspiel und Derby zu Gast.
HSG: Ruff, Guthier (3), Laupichler, Scholl (5/1), Sicker (3), Flohr (1), Dörsam (6/1), Ehret, Flath (5), Meyer (3), Oymak (4/2).

Vier Spiele, vier Siege – makellos ist bisher die Bilanz der weiblichen B-Jugend, die die Tabelle in der Bezirksoberliga anführt. Beim TSV Pfungstadt verschlief die HSG die erste Hälfte und lag zeitweise mit vier Toren in Rückstand. Nach der Halbzeitansprache zeigte die Mädels aber ihr Können, glichen aus und setzten sich mit einem 3:0-Lauf erstmals um zwei Tore ab. Den Vorsprung brachten sie knapp zum 20:19-Sieg über die Zeit.
HSG: Ruff, Jordan, C. Dörsam (3/1), Laupichler (1), Fuhr (1), Pludra (2), Brechtel, Roth, Geiß (9), E. Dörsam (3), Knapp, Hatzinger, Klein (1), Sattler.

Zuvor gewann die B-Jugend 20:15 gegen die SKG Roßdorf. Nach ausgeglichener erster Hälfte konnte sich die HSG erst im zweiten Abschnitt absetzen, wobei sie mit einem 4:0-Lauf zum 14:10 für die Vorentscheidung sorgten. Dabei setzten Alicia Geiß und Marie Pludra im Angriff immer wieder die entscheidenden Akzente.
HSG: Ruff, Geiß (7), Kapp (1), E. Dörsam, C. Dörsam (4), Laupichler, Klein, Fuhr, Pludra (6/4), Brechtel, Jordan, Sattler, Hatzinger (2).

Mit 22:37 musste sich die weibliche C-Jugend deutlich beim HC VfL Heppenheim geschlagen geben. Nach guter Anfangsphase und 5:5-Gleichstand setzten sich die Gastgeber noch zur Pause auf 21:15 ab. Nach Wiederbeginn bauten die Heppenheimerinnen den Vorsprung kontinuierlich aus.
HSG: Lulay, Krause, Jordan, Laupichler (6), Brechtel (1), Blatt (5/2), Götz, Steinmann (2/1), Fischer, Hatzinger (4), Scheve (3), Bausewein (1).

In einer einseitigen Begegnung musste sich die weibliche E2-Jugend trotz guter kämpferischer Leistung der TG Eberstadt 1:20 geschlagen geben. Nachdem im Modus Drei-gegen-Drei lange das 0:0 gehalten werden konnte, zog die TG aber bis zur Pause auf 14:1 davon.
HSG: Moll, Köhler, Schmitt (1), Andersen, Eberle, Möke, Franz, Dörsam, Dogan, Schork, Hartmann. jün

Quelle: Odenwälder Zeitung, 24.11.2021