17.07.2024

Viele Urkunden für viel Fleiß

Die Ehrung der erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler stand im Mittelpunkt der Weihnachtsfeier des TV Fürth. Bild: Marco Schilling

Fürth. Die Ehrung erfolgreicher Sportlerinnen und Sportler stand im Mittelpunkt der Weihnachtsfeier des TV Fürth, der seine Mitglieder zur traditionellen Feier in seine Halle einlud. Der TV ist der größte Verein in der Gemeinde mit vielen Kindern und Jugendlichen, die dort Sport treiben. Vereinsvorsitzender Fritz Eisenhauer freute sich, viele Mitglieder zu der Weihnachtsfeier zu begrüßen. Zu den Gästen zählten auch Bürgermeister Volker Oehlenschläger und Günther Bausewein vom Sportkreis Bergstraße. Unter den Ehrengästen befand sich auch Katharina Hallstein vom TV Krumbach.

Siege und Platzierungen

Bürgermeister Oehlenschläger und Gemeindevertretervorsitzender Rainer Gemmel ehrten die Sportler, die im Jahr 2019 Wettbewerbe gewonnen hatten oder platziert wurden. Sie wurden mit einer Urkunde von der Gemeinde ausgezeichnet. Eine Decke vom TV erhielten alle Sportler, um sich bei Wettbewerben wärmen zu können.

Die Leichtathleten mit ihren Trainern Michael Grona, Ina Müller, Louis Gauler, Marcel Haidacher und Laura Wicke wurden zuerst auf die Bühne gerufen. Alma Quaschning wurde geehrt für den ersten Platz bei den südhessischen Einzelmeisterschaften im Vierkampf in der Altersklasse W13. Sie ist Kreismeisterin im Vierkampf und siegte in den Disziplinen 800-Meter-Lauf, Hochsprung und Speerwurf. Elisa Meierhöfer wurde für den ersten Platz bei der Kreiseinzelmeisterschaft im Ballweitwurf in der Altersklasse W10 geehrt.

Für den ersten Platz bei den Kreiseinzelmeisterschaften im Hochsprung wurde Summer Strupp ausgezeichnet. Louis Gauler wurde für den ersten Platz beim Weitsprung in der Altersklasse U20 bei der Kreiseinzelmeisterschaft geehrt. Für Platzierungen wurden Fabio Birke, Ian Diemai, Nelly Fellenberg, Lia Wolk, Helena Borgenheimer, Isabella Birke und Barbara Diemai geehrt.

Die Turner werden von Tanja Bauer, Bianca Lützner, Patricia Jäger, Lena Arnold und Stine Lenhardt trainiert. Ihre Schützlinge Pauline Wiegand und Smilla Sielmann wurden mehrfach geehrt: Wiegand wurde für den ersten Platz beim Bergsträßer Turnfest, den ersten Platz bei Gau-Einzelmeisterschaften im Geräteturnen und für die Qualifikation weibliche Mannschaft im Vierkampf ausgezeichnet. Vereinskollegin Sielmann wurde für den ersten Platz beim Odenwald-Pokalturnen im Vierkampf und weitere erste Plätze bei Gau-Einzelmeisterschaften ausgezeichnet.

Geehrt für Erfolge bei Wettkämpfen wurden Liana Nikolai, Helena Zänker, Marlene Blatt, Paula Gärtner, Charlotte Wiegand, Isabella Birke, Sophie Hofmann, Leni Keil, Theresa Trumpfheller, Annaluise Heiß, Maike Helferich, Juna Fink, Ronja Keller, Annika Röder, Teresa Trumpfheller, Tamara Vörg, Emma Andersen, Greta Blatt, Clara Katzer, Laura Keil, Islay Seemüller, Klara Jakob sowie Magdalena Katzer. Die Mädchen sind Jahrgang 2010 und jünger.

Die Trainer der Abteilung „Rope Skipping“ sind Bianca Lützner, Melina Lützner und Natascha Lüdecke. In diesem Jahr war die Abteilung sehr erfolgreich mit dem ersten Platz von Julia und Anna Mader beim Einzelwettkampf und dem Swans Cup. Einen zweiten Platz belegte Samira Klinger, den dritten Platz Felicitas Babilon und einen zweiten Platz Emily Hennemann. Einen ersten Platz belegte Paula Gärtner und für gutes Abschneiden wurde Sara Favorite geehrt.

Blick zurück und nach vorne

Vereinsvorsitzender Eisenhauer blickte im Rahmen der Weihnachtsfeier auf das Vereinsjahr 2019 zurück. Symbolisch wurde das Licht in der Halle ausgeschaltet, um den Besuchern zu zeigen, wenn sie sich nicht in Vorstand oder als Übungsleiter engagieren, dann sei es bald dunkel beim TV. Im kommenden Jahr 2020 wird der TV Fürth im April die Deutschen Meisterschaften im „Rope Skipping“ ausrichten und im Juni das Bergsträßer Turnfest.

Zum Rahmenprogramm der Weihnachtsfeier gehörte die Band „Les Stefanos“, die an diesem Abend für Tanzmusik sorgten. Noch mehr Schwung brachte die Teeny-Dance-Gruppe unter der Leitung von Nadine Dreier auf die Bühne. Auch die Tanzgruppe „Cake Walk“ begeisterte. Turnerin Pauline Wiegand zeigte ihre Kür auf dem Barren. gg

Quelle: Odenwälder Zeitung, 23.12.2019