02.03.2024

13 Tore von Marc Schütz

Fürth/Krumbach. Nur eingeschränkt lief am vergangenen Wochenende der Spielbetrieb bei den Jugendhandballern der HSG Fürth/Krumbach. Der männlichen C-Jugend gelang dabei mit einem 34:27-Erfolg bei der TGB Darmstadt der zweite Saisonsieg in der Bezirksoberliga. Die Gäste legten einen Blitzstart hin und gingen nach schnellen Ballgewinnen mit 6:2 in Führung. Darmstadt fand dann aber besser ins Spiel und kam heran, doch die HSG blieb über 7:6, 10:9 und 14:12 bis zum 17:15-Halbzeitstand immer vorne. Auch nach der Pause blieben die Gäste konzentriert, und so wurden die Angriffe meist erfolgreich abgeschlossen. Als sich nach einer Umstellung Mitte der zweiten Hälfte auch die Abwehr steigerte, setzte sich Fürth entscheidend ab. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten Marc Schütz mit 13 Toren und Jonas Noll heraus. Die HSG arbeitete sich auf Platz fünf vor.
HSG: Grimm, Schütz 13, Noll 6, Bormuth 6, Stephan 5, Bachmann 3, Siekacz 1, Gauler, Strubel, Lenhardt.

Eine deutliche 6:36-Niederlage gab es für die weibliche D-Jugend beim Gastspiel beim verlustpunktfreien Tabellenführer der Bezirksoberliga, der HSG Bensheim/Auerbach. Nur in den Anfangsminuten konnten die Mädels mithalten, zur Pause lagen sie dann aber schon mit 4:17 im Hintertreffen. In der zweiten Hälfte setzten sich die Gastgeberinnen immer weiter ab.
HSG: Lulay, Krkljic, Müller, Meiß, Blatt (6), Jordan, Krause, Steinmann, Brechtel, Bausewein. Geißler, Fischer. jün

Quelle: Odenwälder Zeitung, 04.12.2019