03.03.2024

A-Jugend verliert die Tabellenführung

Fürth/Krumbach. Für die A-Jugendhandballer der HSG Fürth/Krumbach gab es dabei nach zwei Auftaktsiegen die erste Saisonniederlage – und diese ausgerechnet mit dem 25:35 im Derby beim SV Erbach. Dadurch büßte die HSG die Tabellenführung in der Bezirksoberliga ein. Die HSG hielt die Partie lange Zeit offen, doch dann riss der Faden bei den Gästen und Erbach setzte sich mit fünf Toren in Folge auf 23:18 ab – die Entscheidung.
HSG: Samardzic, Dorn – Kapp 1, Baumgartl, Meiß 2, Keil 1, Schmitt 2, Sattler 3, Fischer 7/3, Lindner, Schütz, Camcioglu 2, Klink 7, Lang.

Den dritten Sieg im dritten Spiel feierte die männliche B-Jugend mit dem 29:26 bei TuS Griesheim. „Das war ein starkes Spiel gegen starke Gastgeber“, sagte Trainer Frank Thiede. Damit bleibt die HSG Zweiter in der Bezirksoberliga. Die Gäste brauchten einige Zeit, um ins Spiel zu kommen, gingen beim 6:5 erstmals in Führung und lagen zur Pause dann dank einer guten Abwehrarbeit im Mittelblock mit 13:11 vorn. Nach der Pause agierte die HSG konzentriert und setzte sich auf fünf Tore ab. Nun wurden die Angriffe sicher abgeschlossen, sodass Griesheim auf Distanz gehalten wurde. Thiedes Dank galt C-Jugendspieler Marc Schütz fürs Aushelfen.
HSG: Otte, Steinmann – Schmitt 3, Jünger 9/3, Vögeler, Herdner 3, Volk 2, Dinnebier 5, E. Schütz 4, Weise 2, M. Schütz 1, Jäckel.

Für die B2-Jugend ging es ebenfalls zum Derby beim SV Erbach 2, das die Gäste nach spannenden 50 Minuten mit 29:27 gewannen. Nach einer holprigen Anfangsphase lagen die Gäste lange mit ein, zwei Toren in Führung, bis Erbach kurzzeitig das Blatt wenden konnte. Fürth/Krumbach steigerte sich in der Schlussphase aber wieder und durfte am Ende den Erfolg bejubeln.
HSG: Steinmann, Hess, Blesing 1, Atherton, Lein 12/2, Mascher 2, Volk 6, Pfeifer 1, Dingeldein 1, Müller 6, M. Schütz.

Vor der B1-Jugend trat auch die C-Jugend bei TuS Griesheim an und dank eines bestens aufgelegten Marc Schütz, der 14 Treffer erzielte, gelang auch ihr ein 29:28-Erfolg. Im ersten Abschnitt setzte sich die HSG zwischenzeitlich auf vier Tore ab, doch Griesheim kam nach der Pause besser ins Spiel und erarbeitete sich seinerseits eine Führung (17:16). HSG-Trainer Andreas Gieske reagierte und nahm eine Auszeit. Nach dem 25:25 sorgte Fürth/Krumbach aber mit drei Toren in Serie für die Entscheidung in einer hitzigen Schlussphase. Durch den dritten Sieg in der dritten Partie ist die C-Jugend weiter Zweiter in der Bezirksoberliga.
HSG: Grimm – Bormuth 8/1, Siekacz, Strubel, Lenhardt 2, Missalek 2, Stephan 2, Noll 1, Schütz 14/1, Rausch, Bachmann.

Eine deutliche 23:39-Niederlage kassierte die D-Jugend beim Bezirksoberliga-Spitzenreiter HSG Langen. Nur in den ersten fünf Minuten konnte Fürth/Krumbach mithalten, dann zog Langen davon und baute den Vorsprung zur Pause schon auf zehn Tore aus.
HSG: Gölz, Fischer 5, Prettin 5, Blümel 4/1, Gehrig, Rotter, Thaller 3, Fabian 5, Klein, Müller 1, Banker.

Die männliche E-Jugend verlor ihr Spiel beim TSV Pfungstadt. Durch einen 17:13-Sieg beim TV Büttelborn hat sich die weibliche A-Jugend an die Tabellenspitze der Bezirksoberliga gesetzt. Die Gastgeberinnen legten immer eine Führung vor, die sie Anfang der zweiten Hälfte auf vier Tore ausbauten. Doch Büttelborn machte es mit dem 13:14-Anschlusstreffer acht Minuten vor dem Ende noch einmal spannend, aber die HSG ließ nichts mehr anbrennen.
HSG: Stephan, Scholl, A. Dörsam 5/2, M. Dörsam 1, Thiede 5/1, Reinig, J. Dörsam 4/1, Decker 1, T. Keller, Hess, L. Keller 1/1.

Auch die weibliche B-Jugend ist durch das 19:9 bei der HSG Stockstand/Mainaschaff in der Bezirksoberliga noch ohne Verlustpunkt. In der ersten Hälfte mussten die Weschnitztalerinnen aber noch einem Rückstand hinterherlaufen, doch ab der 31. Minute gewährten sie dem Gegner keinen Torerfolg mehr.
HSG: Fischer, Scholl 5/4, L. Keller, Sicker 2, Dörsam 1, Hendler, Ehret 2, Oymak 3/1, Flath 6, Lannert.

Die weibliche C-Jugend stieg jetzt erst in die Bezirksoberliga-Runde ein und musste sich gleich mit 16:31 dem HC VfL Heppenheim geschlagen geben. Dabei hatten die Gastgeberinnen von Beginn an das Heft in der Hand und bauten ihre Führung kontinuierlich aus.
HSG: Geiß 11/2, Paskowski, E. Dörsam 1, C. Dörsam 2/1, Laupichler, Roth, Fuhr, Klein 1, Brechtel, Ruff, Knapp 1, Borresch.

Mit 13:18 Toren unterlag die weibliche E-Jugend gegen die SKG Roßdorf in der Bezirksliga A. Die Mädels von Trainerin Barbara Geiß gingen zunächst beim Drei-gegen-Drei in Führung, doch sie bekamen die stärkste Spielerin der Gäste nicht in den Griff und lagen zur Pause 7:9 zurück. Im zweiten Abschnitt war Roßdorf beim Spiel Sechs-gegen-Sechs technisch überlegen. Dennoch kämpfte sich die HSG noch einmal heran, war aber in der Abwehr nicht konsequent genug.
HSG: Helfrich 3, Fähling, Heumann 4, Fuhr, Gölz, Borgenheimer, Fath, Keller 2, Meierhöfer 4, Thaller. jün

Quelle: Odenwälder Zeitung, 24.10.2019