30.05.2024

Fünf-Tore-Lauf vor der Pause

Fürth/Krumbach. Die A-Jugendhandballer der HSG Fürth/Krumbach haben die Winterferienpause gut überstanden und im ersten Spiel im neuen Jahr einen klaren 36:25-Sieg beim TSV Pfungstadt gelandet. Die Gäste gingen nach fünf Minuten erstmals in Führung, doch erst ein Fünf-Tore-Lauf am Ende der ersten Hälfte sorgte für einen komfortablen Vorsprung (16:11). Diesen baute die Truppe der Trainer Norbert Metzger und Max Borger nach der Pause kontinuierlich auf zwischenzeitlich sogar 13 Treffer aus. Damit liegt die HSG mit der punktgleichen TuS Griesheim an der Tabellenspitze der Bezirksoberliga.
HSG: Samardzic, Dorn – Kapp, Baumgartl (5), Sattler (2), Fischer (14/8), Camcioglu (4), Klink (7), Lang (4), Ulrich.

Den Anschluss an den verlustpunktfreien Bezirksoberliga-Spitzenreiter HSG Bieberau-Modau hat die männliche B1-Jugend durch einen 35:24-Erfolg bei der HSG Langen gehalten. Trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle hatten die Gäste keine Probleme, die Partie schon frühzeitig zu entscheiden. Zur Pause stand es 18:13 für Fürth/Krumbach, nach dem Wechsel wurde die Führung weiter ausgebaut.
HSG: Otte, Steinmann – Schmitt (4), Vögeler (1), Herdner (5), Volk (3), Dinnebier (10/2), E. Schütz (5), Lein (3), Weise (4).

70 Tore in 50 Minuten: 39:31 gewann die B2-Jugend das Derby bei der HSG Weschnitztal. Mit der Abwehrarbeit konnte Trainer Christoph Schwinn zwar nicht zufrieden sein, dafür lief es aber im Angriff rund. Die Gäste entschieden die Begegnung in den letzten zehn Minuten, als sie sich nach dem 28:28 entscheidend absetzten.
HSG: Steinmann, Hess, Mascher (1), Atherton (1), Volk (8), Pfeifer (1), Müller (7), Weise (8/1), Blesing (1), Dingeldein (8), Mahl (2), M. Schütz (2).

Eine hohe Auswärtsniederlage musste die männliche C-Jugend bei der HSG Rüsselsheim/Bauschheim/Königstädten einstecken. 18:47 hieß es am Ende für die Gäste, die die Partie nur in den ersten Minuten offen halten konnten. Dennoch bleibt die C-Jugend Fünfter in der Bezirksoberliga.
HSG: Grimm, Helbig, Bormuth (2), Gauler, Siekacz (1), Strubel, Lenhardt (2), Missalek, Stephan (3/1), Noll (1), M. Schütz (4), Rausch (1), Bachmann (4).

Gegen den Tabellennachbarn TSV Pfungstadt setzte sich die männliche D-Jugend mit 35:25 durch und verschaffte sich ein Vier-Punkte-Polster auf den Siebten der Bezirksoberliga. Das Spiel verlief zunächst ausgeglichen, doch beim Stand von 6:6 gelangen den Gästen vier Tore in Folge. Danach hatte die HSG das Heft in der Hand und erhöhte den Vorsprung bis zum Ende.
HSG: Gölz, Fischer (5/1), Prettin (3), Blümel (12), Gehrig, Flohr (12), Fabian, Klein, Müller (1), Benker (2).

Einen 26:24-Derbysieg feierte die weibliche A-Jugend gegen den SV Erbach. Die Gastgeber legten meist vor und konnten sich zwischenzeitlich eine Drei-Tore-Führung erarbeiten, doch Erbach kämpfte sich wieder heran, und so blieb es bis in die Schlussphase spannend. Nach dem 20:20 (54.) schloss die HSG ihre Angriffe dann aber konsequenter ab und machte alles klar. Damit bleiben die Gastgeberinnen Dritter in der Bezirksoberliga.
HSG: Stephan, Hahn, A. Dörsam (13/5), L. Keller (3/1), Thiede (4), Reinig (1), J. Dörsam (1), Decker (2), J. Keller (1), Hess, Weise (1).

Auch die weibliche B-Jugend musste zum Derby antreten, und zwar bei der JSG Siedelsbrunn/Wald-Michelbach, das mit einem gütlichen 24:24-Unentschieden endete. Während in der ersten Hälfte die Führung mehrmals wechselte, lag nach der Pause die JSG meist vorne. In der Schlussphase entwickelte sich ein regelrechter Krimi, bei dem Luna Scholl mit dem Tor zum 24:24 den Punkt für die Gäste sicherte. Die B-Jugend rangiert weiter auf Platz vier der Bezirksoberliga.
HSG: Stauder, Decker, Reischert, Puchinger, Fischer, Scholl (10/5), L. Keller (2), Sicker, Ehret (1), Oymak (2), Flath 9, Lannert.

Mit 13:32 Toren verlor die weibliche D-Jugend beim HC VfL Heppenheim.
HSG: Lulay, Krkljic, Laupichler (4/1), Müller, Geißler, Blatt (6), Jordan, Krause (2), Meiß, Brechtel (1/1), Bausewein, Fischer. jün

Quelle: Odenwälder Zeitung, 22.01.2020